Login

Besucher seit 29.10.2014: | Heute 36 | Gestern 41 | diesen Monat 884 | Gesamt 40523

Erfolgreiches Wochenende für Lengenfeld

 

3 von 5 AUFGESTIEGEN - SUPER

 

Am Wochenende fanden die Ranglistenturniere 3 im Nachwuchsbereich statt. Gleich 5 Lengenfelder waren am Start. Die 2 Jungs Adrian und Jonas in der Altersklasse U13 und die 2 Mädchen Yvonne und Anne sowie Franz bei den Jungs in der Altersklasse U18.

U13 - Adrian und Jonas:

 

Unsere 2 Jungs gingen in Wilkau an die Tische. Insgesamt traten 6 Jungs an. Vor Turnierbeginn war klar, dass es lediglich um die Plätze 3-6 geht, weil der Heinsdorfer Schraps und der Spieler aus Chrimmitzschau zu stark waren für das restliche Feld.

Im internen Duell konnte direkt Jonas 3:1 gegen Adrian gewinnen, somit zeichnete es sich schon ab wohin der Weg geht.

Adrian konnte nur einen Sieg gegen Franke verbuchen. Jonas hingegen gewann gegen Franke und gegen Schuster.

Somit stand am Ende Platz 3 für Jonas und Platz 5 für Adrian zu Buche.

 

Wir gratulieren Jonas zum Aufstieg in RL 2 am kommenden Sonntag.

 

U18 - Yvonne und Anne:

 

Vor Turnierbeginn war klar, dass beide Mädchen aufsteigen, da durch unentschuldigtes Fehlen alle Teilnehmerinnen aufsteigen konnten.

Dennoch wurden die einzelnen Platzierungen ausgespielt, wobei Yvonne einen ordentlichen 3. Platz belegen konnte mit 4:2 und Anne den 6. Platz belegte mit 1:5.

 

Wir gratulieren Yvonne und Anne zum Aufstieg in RL 2, wo sie am kommenden Sonntag auch auf ihre Vereinskameradin Sophia treffen.

 

U18 - Franz:

 

Franz erwischte einen etwas unglücklichen Tag. Er startete durchaus gut in ein schweres Turnier. Er konnte gegen Noel Raab aus Zwickau bis in den 5. Satz mithalten und zeigte zwischendurch, dass er solche Gegner auch besiegen kann. Letztlich reichte es nicht und er verlor im 5. Satz. Dies setzte sich gegen Schnabel fort, wo er ebenfalls nach 2:1 Führung im 5. Satz verlor. Das Selbstbewusstsein war deutlich geschwunden und er hatte keine Chance gegen Erik Seifert aus Hohenstein. Zwar zeigte er ansatzweise, dass er mit seinem Offensivspiel seinen Gegner in Bedrängnis bringen kann, jedoch häuften sich die einfachen Fehler.

Somit startete Franz unglücklich mit 0:3 in die Rangliste.

In den restlichen 4 Spielen lief dann nicht mehr viel zusammen. Zwar erkämpfte er sich ein 3:2 gegen Göpel, doch am Ende stand die 1:6 Bilanz, welche den 7. Platz ergab.

Schade, aber im nächsten Jahr wird wieder angegriffen.