Login

Besucher seit 29.10.2014: | Heute 40 | Gestern 51 | diesen Monat 939 | Gesamt 40578

1. Mannschaft  - Landesliga

 

 

SV MT Wilkau-Haßlau  -  VfB Lengenfeld       13:2

 

Deftige Klatsche in Wilkau – kein Einzelsieg für Lengenfeld

 

Wie in vielen Sportarten entscheidet die Tagesform. Dies bekam der VfB am Samstag in Wilkau schmerzlich zu spüren. Am Ende setzte es eine mehr als deutliche 13:2 Auswärtsniederlage. Im letzten Jahr konnte man noch beide Spiele für sich siegreich gestalten. Zu Beginn sah es auch wieder gut aus für den VfB. Der VfB kam durch 2 Doppelsiege von Carsten Gündel / Carsten Wolf und Philipp Dietel / Toni Pippig gut aus den Startlöchern. Diese 2:1 Führung sollte die letzte an diesem Tage sein. Im oberen Paarkreuz mussten sich Carsten Gündel (2:3)und Philipp Dietel (0:3) geschlagen geben. Die Wilkauer spielten weiter auf Sieg und punkteten doppelt im mittleren und hinteren Paarkreuz zur 7:2 Führung nach der 1. Runde. Der VfB versuchte nochmals alles um sich gegen die drohende Niederlage zu stemmen. Wieder aber überzeugten die Hausherren mit 2 knappen Siegen im oberen Paarkreuz zur 9:2 Führung. Die Entscheidung war gefallen, doch Wilkau spielte auch in den letzten Einzeln konzentriert auf und siegte auch in den letzten 4 Einzelpartien zum mehr als verdienten 13:2 Heimsieg. Für den VfB ist diese Niederlage doppelt bitter: klare Niederlage ohne einen Einzelsieg und aktuell Tabellenletzter in der Landesliga.

 

Am kommenden Samstag um 16.30 Uhr hat der VfB die Chance gegen den Aufsteiger aus Werdau in heimischer Halle eine Antwort auf das Wilkauspiel zu zeigen.         

 

Punkte: Carsten Gündel 0,5; Philipp Dietel 0,5; Nico Meinhold 0; Toni Pippig 0,5; Carsten Wolf 0,5; Daniel Sprenger 0

 

 

 

weitere Ergebnisse:

 

Heinsdorf 2  -  Lengenfeld 5         10:4

Punkte: A. Wolf 2,5; T. Hiebner 0; P. Heinzmann 1,5; S. Bohne 0