Login

Besucher seit 29.10.2014: | Heute 36 | Gestern 41 | diesen Monat 884 | Gesamt 40523

2. Mannschaft - 2. Bezirksliga

 

SV MT Wilkau-Hasslau 2  -  VfB Lengenfeld 2         10:5

 

Niederlage zum Saisonauftakt beim Aufsteiger

 

Im 1. Spiel der Saison musste der VfB beim starken Aufsteiger aus Wilkau eine 5:10 Auswärtsniederlage hinnehmen. Die Lengenfelder erwischten einen guten Start und siegten im Doppel durch Gerber/Scheibe und Golz/Scholz zur 2:1 Doppelführung. In den Einzeln hatten dann aber die Hausherren die Nase vorn. Zwei Siege im oberen Paarkreuz brachten die 3:2 Führung für Wilkau. Jörg Scheibe konnte mit einem knappen 3:2 Erfolg über Daniel Hoppe zum 3:3 ausgleichen. Die restlichen 3 Spiele der 1. Runde gingen relativ klar an Wilkau zur 6:3 Führung. In der 2. Einzelrunde kämpfte sich der VfB durch 2 Siege von Mario Wolf und Michael Golz auf 5:6 heran. Heiko Gerber verlor im Anschluss mit 9:11 im Entscheidungssatz unglücklich. Auch in den letzten beiden Einzeln konnten die Vogtländer das Ruder nicht mehr herumreißen und so stand am Ende die erste 5:10 Auswärtsniederlage fest.

 

Punkte: Mario Wolf 1; Michael Golz 1,5; Heiko Gerber 0,5; Jörg Scheibe 1,5; Frank Scholz 0,5 Mike Degner 0

Jan Pinka und Sonja Scheibe neue Stadtmeister in Lengenfeld

 

Nach über 12 Stunden Spielzeit ging die 21. Auflage der Lengenfelder Stadtmeisterschaften am Samstagabend mit 113 Teilnehmern erfolgreich zu Ende. Neuer und alter Stadtmeister im A-Turnier wurde der tschechische Spitzenspieler Jan Pinka vom TTC Litomerice.

Im 4. Jahr des neuen Turniermodus qualifizierten sich die Herren in den Vorrundenspielen für die jeweilige Endrunde. Im A-Turnier setzte sich der Tscheche Jan Pinka aus Litomerice durch. Im Finale besiegte er Steffen Wagner aus Zeulenroda in einem sehr ansehnlichen Spiel mit 3:1. Die dritten Plätze belegten die bayrischen Spieler Rolf Eberhardt(Tiefenlauter) und Harald Hauffe(Bayreuth). Die VfB-Spieler Philipp Dietel, Carsten Gündel und Daniel Sprenger erreichten das Achtelfinale. Das B-Turnier gewann der Verbandsligaspieler Thomas David von Lok Zwickau, der im Finale gegen den tschechischen Nachwuchsspieler Petr Brezovsky (Litomerice) 3:1 gewann. Rang 3 belegten Rico Pahlig (Aue)  und Karl Zimmermann (Reichenbach). Simon Trommler aus Aue holte sich den Pokal im C-Turnier. Im Finale besiegte er Marcel Schulz aus Schneeberg mit 3:1 Sätzen. Jonas Müller (Schneeberg) und Stefan Adler (Erlbach) belegten den 3. Rang.

Weiterlesen: 21. Stadtmeisterschaften in Lengenfeld - 29./30.08.2015

BLITZMELDUNG: Tischtennis Lengenfeld ist im Vogtlandradio


Am kommenden Sonntag den 02.08.2015 ist unser Nachwuchschef Matze im Vogtlandradio live on Air zu hören. Das Interview rund um TT Lengenfeld startet ab 13 bis 14 Uhr. Die Volksbank Vogtland wählte unseren Verein im Rahmen ihres DOSB Wettbewerbes "Sterne des Sports" aus.

Hört rein, was Matze zu berichten hat und genießt die Musik für Vogtländer :-)
...der Vogtlandradio LIVESTREAM - hier

 

 

Tischtennis Vorbereitungswoche VfB Lengenfeld 1908

 

Rückblick auf eine intensive und abwechslungsreiche Vorbereitungswoche der Tischtennisspieler des VfB Lengenfeld 1908

 

Am Montag den 17.08. trafen sich die Tischtennisspieler 17 Uhr zur ersten Einheit der Trainingswoche zusammen. Es wurde mit einfachen Übungen begonnen, wo Spieler und Spielerinnen aus jeder Mannschaft untereinander trainieren konnten.

Dienstag gab es dann gleich 3 Einheiten zu erleben. Vormittags ging es los mit einer Balleimerschulung wo viele Jugendspieler sich gegenseitiges Balleimertraining gaben. Nach dem Mittag kam es dann zur ersten Athletikeinheit wo es vor allem um Kraft und Kondition ging. Zum Abschluss des Tages konnte jeder an einem DRK-Lehrgang teilnehmen, bei dem auch einiges direkt ausgetestet wurde. (siehe Bild)

 

Weiterlesen: Vorbereitungswoche VfB - 17. bis 22.08.2015

Qualifikationsturnier zur Rangliste 1 der Senioren Ü50

 

Mario überzeugt bei Quali zur Rangliste 1 der Senioren Ü50

Am gestrigen Samstag durfte sich Mario Wolf zum zweiten Mal in der neuen Seniorenaltersklasse Ü50 beweisen. Nach seinem nicht so berauschenden ersten Anlauf in der Rangliste 2 bei der er als Vierter um den Aufstieg bangen musste, standen die Zeichen gut für einen neuen Anlauf. Bei der Ankunft stellte man fest dass man den Großteil der Teilnehmer noch nicht kannte. Eine der Ausnahmen war der erste Gegner Kroiß aus Chemnitz. Bekannt aus der Rangliste 2, wo sich Mario gegen die spontanen ansatzlosen Angriffe nicht richtig wehren konnte.

Weiterlesen: Quali zur Rangliste 1 Senioren Ü50 - 20.06.2015