Login

Besucher seit 29.10.2014: | Heute 36 | Gestern 41 | diesen Monat 884 | Gesamt 40523

1. Mannschaft  -  1. Bezirksliga

 

 

VfB Lengenfeld  -  BSC Rapid Chemnitz             9:7

 

Schwer erkämpfter Sieg gegen Tabellenletzten aus Chemnitz

 

Im Spiel gegen Rapid Chemnitz sollten die Spielverhältnisse rein von der Tabellensituation klar verteilt sein. Die Gäste konnten sich zur Rückrunde mit dem Kolumbianer Juan Ramon Cardona Diaz als Nummer 1 verstärken, um den Klassenerhalt doch noch zu schaffen. In den Doppeln setzten sich aber jeweils das zweite Doppel gegen das erste Doppel durch. Carsten Gündel und Carsten Wolf behielten mit 3:2 die Oberhand gegen Cardona/Teltschik. Auch das dritte Doppel mit Dürkop/Sprenger wusste mit 3:1 zu überzeugen. Mit der 2:1 Doppelführung ging es in die ersten Einzel. Hier wussten die Gäste zu überzeugen und gingen durch 2 Siege im oberen Paarkreuz erstmalig mit 3:2 in Führung. Die Chemnitzer spielten gut auf und stellten den VfB vor Probleme. Lengenfeld punktete durch Siege von Toni Pippig und Daniel Sprenger zum 4:5 und hielt den Anschluss. In der 2. Einzelrunde brachte Carsten Gündel dem jungen und heißblütigen Ramon Cardona die erste Saisonniederlage bei und glich zum 5:5 aus. Die Gäste aus Chemnitz aber blieben am Drücker und erhöhten durch 2 Siege auf 7:5. Die Vogtländer aber blieben ruhig und glichen durch Siege von Toni Pippig und Carsten Wolf wieder zum 7:7 aus. Jetzt war das Spiel wieder offen. Im letzten Einzel verschaffte der gut aufgelegte Daniel Sprenger mit einem zweiten Einzelerfolg die „Pole Position“ im Abschlussdoppel. Mit der 8:7 Führung im Rücken spielten Philipp Dietel und Toni Pippig stark auf und gingen mit 2:0 in Führung. Das Gästedoppel mit Cardona/Teltschik gab sich aber noch nicht geschlagen und holte den Rückstand zum 2:2 auf. Das Spiel stand auf Messers Schneide! Im letzten Satz startete der Gast besser und ging mit 2:0 in Führung. Ab diesem Zeitpunkt legten Dietel/Pippig eine starke Serie mit tollen Ballwechseln von 10 Punkten in Folge hin. Am Ende stand der vielumjubelte 11:3 Spielgewinn und der schwer erkämpfte aber verdiente 9:7 Heimsieg gegen Rapid Chemnitz.   

Weiterlesen: Punktspielberichte 04.02.2017

Weihnachtsturnier Kids 2016

2. Mannschaft - 2. Bezirksliga

 

 

VfB Lengenfeld 2  -  SV Schnarrtanne              5:10

 

Lengenfeld 2 geht die Puste aus

 

Im Derby gegen den SV Schnarrtanne, konnten die Lengenfelder in eigener Halle das ein oder andere Spiel in der Vergangenheit gewinnen. Ohne den erkrankten Michael Golz, kam der VfB mit 2 Doppelsiegen durch Wolf/Gerber und Bohne/Schneider mit einer 2:1 Führung gut aus den „Startblöcken“. Im oberen Paarkreuz drehten die Schnarrtanner durch die Gebrüder Flechsing das Spiel zur 3:2 Führung. Heiko Gerber und Mathias Bohne brachten den VfB im Anschluss wieder mit 4:3 in Front. Die Gäste aber waren hellwach und holten sich durch 2 Siege im hinteren Paarkreuz die erneut knappe 5:4 Führung. In der 2. Einzelrunde untermauerte der Tabellenfünfte seinen Siegeswillen und zog durch 3 klare Siege in Folge zur vorentscheidenden 8:4 Führung davon. Mathias Bohne verlor im Anschluss sehr unglücklich mit 12:14 gegen Andre Ullrich im Entscheidungssatz und die erneute Niederlage für den VfB stand fest. Im letzten Einzel siegte Robert Morgner gegen Benjamin Mittelbach zum 5:10 Endstand.  

Weiterlesen: Punktspielberichte 21./22.01.2017

1. Mannschaft  -  1. Bezirksliga

 

 

SV Muldenhammer  -  VfB Lengenfeld             5:10

 

Vogtlandderby geht an den VfB

 

In einer engen Partie entführte der VfB beide Punkte beim abstiegsbedrohten SV Muldenhammer und siegte mit 10:5. Der VfB ging nach den Dopplen mit 2:1 in Führung. Gündel/Wolf und Dürkop/Sprenger waren für Lengenfeld erfolgreich. Muldenhammer nutzte seine Heimstärke und drehte die Partie durch 2 starke Auftritte von Marc Raithel und Maik Brosda gegen Gündel und Dietel zur erstmaligen 3:2 Führung. Nach Pippigs Niederlage gegen Kotek erhöhten die Gastgeber auf 4:2. Der VfB aber baute auf seine Stärke und Ausgeglichenheit im mittleren und hinteren Paarkreuz. Siege von Dürkop, Wolf und Sprenger ließen die Lengenfelder wieder mit 5:4 in Führung gehen. Muldenhammer glich im vorderen Kreuz erneut zum 5:5 aus. Die Lengenfelder behielten im Anschluss kühlen Kopf. Philipp Dietel behielt gegen Maik Brosda die Oberhand und punktete zum wichtigen 6:5. Christian Dürkop und Toni Pippig erkämpften im mittleren Paarkreuz mit 2 starken Auftritten die Vorentscheidung zum 8:5. Carsten Wolf erkämpfte dann nach 0:2 Rückstand gegen Abwehrspezialist Udo Schmidt den Siegpunkt zum 9:5. Den letzten Punkt steuerte Daniel Sprenger mit einem 3:1 Erfolg über Walter Jacob bei.

Weiterlesen: Punktspielberichte 28.01.2017