Login

Besucher seit 29.10.2014: | Heute 13 | Gestern 27 | diesen Monat 1175 | Gesamt 48721

BEZIRKSMANNSCHAFTSMEISTERSCHAFTEN DER SCHÜLER

 

Am vergangenen Sonntag gab es in der Lengenfelder Turnhalle einiges zu sehen. Neben dem Punktspiel der 2. Herrenmannschaft gegen Auerbach, traten unsere Kids Adrian, Jonas, Erik, Leandro und Julian bei der Bezirksmannschaftsmeisterschaft der Schüler gegen starke Konkurrenz an. Insgesamt drei Mannschaften schafften den Einzug in dieses Turnier: SV SR Hohenstein-Ernsttal, TSV Elektronik Gornsdorf und unsere Schüler vom VfB Lengenfeld 1908. Jede Mannschaft hatte zwei Spiele, da im Jeder-gegen-jeden-System gespielt wurde, wobei beim achten Gewinnpunkt aufgehört wurde.

Den Anfang machten unsere Kids gegen das Team aus Gornsdorf. Außer Adrian schaffte es keiner unserer Jungs ein Spiel zu gewinnen und somit musste Lengenfeld mit 8:1 die erste Niederlage einstecken. Dann durften die beiden auswärtigen Mannschaften gegeneinander ran. Mit einem klaren 8:0 Sieg schob sich die Mannschaft von Hohenstein-Ernsttal vor dem letzten Spiel des Tages an die Spitze. Doch leider konnten daran auch unsere Jungs nicht ändern. Mit 8:0 mussten sie die zweite Niederlage an diesem Tag in Kauf nehmen.

Am Ende wurden Adrian, Jonas, Erik, Leandro und Julian zwar nur Dritter, auf einem so hohen spielerischen Niveau ist das absolut keine Schande.

Weiterlesen: Bezirksmannschaftmeisterschaften der Schüler - 02.04.2017

1. Mannschaft  -  1. Bezirksliga

 

 

VfB Lengenfeld  -  TSV 1872 Pobershau           12:3

 

Souveräner Sieg gegen Tabellenführer

 

Im vorletzten Spiel empfingen die VfB-Spieler den Spitzenreiter aus Pobershau in Lengenfeld. Gegen die ersatzgeschwächten Erzgebirgler ging Lengenfeld mit 2:1 in Führung. Dietel/Pippig und Dürkop/Sprenger waren erfolgreich. In dein Einzeln erhöhten Carsten Gündel, Christian Dürkop und Toni Pippig auf 5:2 im Spitzenspiel. Der VfB ließ nicht nach und so erhöhten Carsten Wolf und Daniel Sprenger im hinteren Paarkreuz zum beruhigenden 7:2. Pobershau punktete in der 2. Runde durch ihre Nummer 1 Roman Macak zum 3:7, doch das sollte der letzte Einzelgewinn in diesem Spiel sein. Dürkop, Pippig sowie Wolf und Sprenger machten im Anschluss den wichtigen und hohen Heimsieg mit 12:3 perfekt.     

Weiterlesen: Punktspielberichte 25./26.03.2017

2. Mannschaft - 2. Bezirksliga

 

 

SV SR Hohenstein-E. 4  -  VfB Lengenfeld 2             14:1

 

VfB ohne echte Chance beim Favoriten aus Hohenstein

 

Die zweite Vertretung des VfB holte sich beim Staffelfavoriten in Hohenstein eine derbe 1:14 Klatsche ab. Gegen die 4. Mannschaft der Hohensteiner gingen alle 3 Doppel verloren. Jörg Scheibe und Brian Schneider unterlagen knapp mit 2:3 im Entscheidungssatz. Die Hausherren erhöhten durch 2 Siege auf 5:0, wobei sich Michael Golz gegen Spitzenspieler Rene Grobitzsch mit 9:11 im Entscheidungssatz geschlagen geben musste. Den einzigen Einzelsieg an diesem Tag erkämpfte Heiko Gerber mit einem 3:2 Erfolg über Maik Ließke. Hohenstein spielte konzentriert und sicher auf und gewann Spiel um Spiel. In der 2. Runde war wiederum Michael Golz auch in seinem 2. Einzel vom Pech verfolgt. Ein starkes Spiel gegen Erik Seifert wurde am Ende nicht mit einem Sieg belohnt. Mit 12:10 im fünften und entscheidenden Satz musste er seinem Gegner zum Sieg gratulieren. Alle restlichen Einzel gingen auf das Konto der Hausherren zum mehr als klaren 14:1 Heimerfolg.  

Weiterlesen: Punktspielberichte 11./12.03.2017

1. Mannschaft  -  1. Bezirksliga

 

 

SG BW Reichenbach  -  VfB Lengenfeld           9:6

 

Lengenfeld verliert Lokalderby in Reichenbach

 

Die Lengenfelder wollten auch im Derby ihre guten Leistungen in der Rückrunde bestätigen und wichtige Punkte im Aufstiegskampf sammeln. Vom Start an gaben aber die Reichenbacher den Ton an. Der VfB geriet mit 1:2 in Rückstand. Dietel/Pippig wehrten gegen Wolfram/Schubert mehrere Matchbälle ab und gewannen in der Verlängerung des fünften Satzes. In den Einzeln hatten die Gastgeber dann auch die besseren „Antworten“. Philipp Dietel unterlag mit 1:3 gegen Karl Zimmermann. Carsten Gündel und Christian Dürkop mussten gegen Wolfram und Zimmermann in den 5. Satz und verloren jeweils unglücklich mit 11:9. Nach 1:5 Rückstand war es Toni Pippig, der gegen Abwehrspieler Jörg Hölzel den ersten Einzelsieg für den VfB zum 2:5 holte. Aber auch im hinteren Paarkreuz stellten sich die Neuberinstädter gut auf die Spielweise der Lengenfelder ein. Carsten Wolf und Daniel Sprenger gingen gegen Ulrich Hätzsch und Benjamin Schubert deutlich mit 0:3 als Verlierer vom Tisch. Mit einem 2:7 Rückstand ging es in die 2. Einzelrunde. Carsten Gündel unterlag Karl Zimmermann mit 1:3, ehe Philipp Dietel mit einem 3:0 Erfolg über Tom Wolfram zum 3:8 verkürzte. Zwei 3:0 Erfolge von Dürkop und Pippig ließen den VfB auf 5:8 herankommen. In den letzten beiden Einzeln kam nochmal Spannung auf. Carsten Wolf zeigte ein gutes Spiel gegen Benjamin Schubert. Eine 2:1 Führung konnte er aber nicht in einen Sieg umwandeln. Daniel Sprenger siegte mit 3:0 im letzten Spiel gegen Ulrich Hätzsch zum 6:9 Endstand.

Weiterlesen: Punktspielberichte 18./19.03.2017

1. Mannschaft  -  1. Bezirksliga

 

 

TTV Fortuna Grumbach  -  VfB Lengenfeld              6:9

 

Lengenfeld gewinnt enges Duell in Grumbach und bleibt in Tabellenspitze

 

Im tiefen Erzgebirge mussten die Männer um Kapitän Carsten Wolf bei Fortuna Grumbach antreten. Die Doppelumstellung zur Vorwoche ging direkt in die „Hose“. Beide Eingangsdoppel gingen klar an die Hausherren. Wenigstens Dürkop/Sprenger waren zum 1:2 erfolgreich. Mit diesem Rückstand ging es in die Einzel. Das starke obere tschechische Paarkreuz der Grumbacher mit Vetysek und Stribrsky punktete doppelt und brachte die Hausherren mit 4:1 in Führung. Christian Dürkop und Toni Pippig brachten die Lengenfelder wieder auf 3:4 heran. Daniel Sprenger im hinteren Paarkreuz siegte zum 4:5 Anschluss nach der 1. Einzelrunde. In der 2. Runde sollt es besser laufen für die Vogtländer. Carsten Gündel schaffte im Spitzenduell gegen Ales Vetysek mit einem knappen 3:2 Erfolg den erstmaligen Ausgleich. Zwar konnten die Hausherren wieder auf 6:5 erhöhen, doch das starke mittlere Paarkreuz um Dürkop und Pippig ließen den VfB mit 2 Siegen erstmals mit 7:6 in Führung gehen. In den letzten beiden Einzeln ließen Carsten Wolf und Daniel Sprenger nach Leistungssteigerung nichts mehr anbrennen und machten den wichtigen 9:6 Auswärtserfolg mit zwei Siegen perfekt.

Weiterlesen: Punktspielberichte 04./05.03.2017