Login

Besucher seit 29.10.2014: | Heute 45 | Gestern 41 | diesen Monat 893 | Gesamt 40532

2. MEGATISCH-Turnier Lengenfeld - 23.05.2015

 

 

Am Pfingstsamstag, den 23. Mai 2015, traten 47 Spieler und Spielerinnen aus Sachsen, Thüringen und Bayern zum großen Megatischturnier in Lengenfeld an. Es wurden aus allen Teilnehmern die Sieger im Doppel und im Einzel in A- sowie B-Klasse ermittelt. Die „Stars“ des 1. Megatischturniers 2014 waren wieder mit dabei, ebenso wie viele neue Tischtennisspieler. Das Turnier war wieder einmal rund um gelungen. Es gab spannende Spiele, viel Schweiß und jede Menge herausragende Ballwechsel zu sehen.

Die Sieger im Doppel waren wie im Vorjahr Bauer/Heinold (TV Konradsreuth/TSV Zell). Im Einzel gab es hingegen neue Titelträger. In der neu eingeführten B-Klasse siegte Stefan Adler (TTV Erlbach 1984) und in der A-Klasse beerbte Raffaele Sassano (LTTV Leutzscher Füchse 1990) seinen Vereinskameraden und Vorjahressieger Alexander Forner).

 

(v.l.n.r.: Stefan Adler, Alexander Heinold, Johannes Bauer, Raffaele Sassano)

Am Morgen um 9:30 startete das Turnier mit der Begrüßung. Danach traten alle Spieler und Spielerinnen in der Vorrunde, welche in Gruppen ausgetragen wurde, an um sich für die Teilnahme an der A-bzw. B-Klasse zu qualifizieren. Die ersten beiden aus jeder Gruppe erreichten die A-Endrunde und die letzten beiden die B-Endrunde. Gespielt wurden 2 Gewinnsätze bis 11 Punkte. Nach der Vorrunde erfolgte die 1. Ehrung für die einzigste Spielerin unter allen Teilnehmern, Elsa Hubald aus Graupa. Anschließend ging es direkt in die KO-Phase des Doppelwettbewerbes. Es setzten sich alle Favoriten in den ersten Runden durch, sodass es im Halbfinale zu Hammer Begegnungen kam. Zum einen konnten David/Wolf (Zwickau/Jena) gegen Bähr/Beer (Elbe Dresden) überzeugen und sich ein Ticket für das Finale sichern und im anderen Halbfinale kam es zur Neuauflage des letztjährigen Halbfinals zwischen Bauer/Heinold und Forner mit seinem neuen Doppelpartner Sassano (beide LTTV Leutzscher Füchse). Auch dieses Jahr setzten sich knapp die Vorjahressieger aus Bayern durch. Bevor das Finale gespielt werden konnte, ging es in den Einzelendrunden weiter. Die Satzdistanz wurde nun auf 15 Punkte erhöht. In der B-Klasse kam es am Ende zu einem reinen Erlbacher-Finale, da sich Stefan Adler gegen Markus Müller aus Schneeberg durchsetzte und Thomas Grehl gegen Philipp Krauß aus Pobershau. Im der A-Klasse kam es ab dem Achtelfinale bzw. spätestens ab Viertelfinale zu Kracherspielen. Es gab wieder faszinierende Ballwechsel zu sehen, welche die Zuschauer anheizte. Im Halbfinale schieden dann beide Vorjahresfinalisten aus. Forner unterlag äußerst knapp Heinold und Bauer musste nach Kampf sich Sassano geschlagen geben. In den Einzelfinals gab es dann ein unterschiedliches Bild, während sich Sassano relativ deutlich gegen Heinold durchsetzen konnte, erkämpfte sich Adler gegen seinen Vereinskameraden Grehl nach einem 0:1 Rückstand noch den 2:1 Sieg. Abschließend durften die Zuschauer noch ein spannendes und ansehnliches Doppelfinale zwischen Bauer/Heinold und David/Wolf bejubeln. Auch hier ging es über 3 Sätze mit dem besseren Ende für Bauer/Heinold (15:13 im Entscheidungssatz).

 

Wir gratulieren allen Siegern und freuen uns auf nächstes Jahr, dass wieder so viele kommen und wir wieder ein wunderbares Turnier erleben können.

 

Platzierungen:

Doppel:

  1. Johannes Bauer/Alexander Heinold (TV Konradsreuth/TSV Zell)
  2. Thomas David/Rene Wolf (ESV Lokomotive Zwickau/SV Schott Jena)
  3. Marcel Bähr/Bastian Beer (TTC Elbe Dresden) und Raffaele Sassano/Alexander Forner (LTTV Leutzscher Füchse)

 

Einzel A-Klasse:

  1. Raffaele Sassano (LTTV Leutzscher Füchse)
  2. Alexander Heinold (TSV Zell)
  3. Johannes Bauer (TV Konradsreuth) und Alexander Forner (LTTV Leutzscher Füchse)

 

Einzel B-Klasse:

  1. Stefan Adler (TTV Erlbach 1984)
  2. Thomas Grehl (TTV Erlbach 1984)
  3. Philipp Krauß (TSV 1872 Pobershau) und Markus Müller (SV Schneeberg)