Login

Besucher seit 29.10.2014: | Heute 5 | Gestern 21 | diesen Monat 547 | Gesamt 56182

2. Mannschaft – 2. Bezirksliga

 

SV Muldenhammer  -  VfB Lengenfeld 2             12:3

 

Empfindliche Niederlage zum Hinrundenabschluss

 

Zum Abschluss der Hinrunde setzte es für die 2. Mannschaft des VfB eine herbe 3:12 Klatsche beim Tabellenletzten aus Muldenhammer. Die Lengenfelder gerieten bereits nach Doppeln mit 1:2 in Rückstand. Carsten Wolf und Mathias Bohne konnten ihr Doppel knapp mit 3:2 gewinnen. In den Einzeln hatten die Hausherren ein deutliches Übergewicht. Carsten Wolf verkürzte in der 1. Einzelrunde auf 2:3 mit einem 3:0 Erfolg über Maik Brosda. Die restlichen Einzel gingen auf das Konto der Spieler aus Muldenhammer und der VfB lag fast uneinholbar mit 2:7 in Rückstand. Die 2. Runde zeigte auch hier keine wirklichen Verbesserungen aus Lengenfelder Sicht. Zwar konnten Mathias Bohne und Heiko Gerber ihr Spiele sehr eng gestalten, doch beide unterlagen letztendlich im Entscheidungssatz. Beim Stande von 2:12 erkämpfte Olf Fischer den dritten und letzten Punkt für Lengenfeld.

Weiterlesen: Punktspielberichte 01./02.12.2018

Bezirkseinzelmeisterschaft U13 in Heinsdorf

 

Am 25.11.2018 fanden in Heinsdorf die alljährlichen Bezirksmeisterschaften der Mädchen und Jungen der Altersklasse U13 statt. Leider konnte sich von unseren Mädels keine für dieses Turnier qualifizieren, dafür hatten wir aber mit Samuel, Aaron und Thomas drei Spieler bei den Jungen am Start.

 

Weiterlesen: Bezirkseinzelmeisterschaft U13 in Heinsdorf - 25.11.2018

1. Mannschaft  - Landesliga

 

 

 

VfB Lengenfeld  -  SV Rotation Süd Leipzig 2                13:2

 

Höchster Saisonsieg gegen den Aufsteiger

 

Im Duell gegen die 2. Vertretung des SV Rotation Süd Leipzig konnte der VfB seinen bisher höchsten Heimerfolg feiern. Mit einem klaren 13:2 Sieg setzte sich der VfB gegen den ersatzgeschwächten Aufsteiger durch. Der VfB legte einen super Start hin. Alle 3 Doppel konnten ohne Satzverlust klar mit 3:0 gewonnen werden. Die Dominanz der Hausherren setzte sich auch in den Einzeln fort. Alle 6 Einzel gingen ebenfalls klar auf das Konto der Hausherren. Lediglich Toni Pippig und Daniel Sprenger mussten einen Satz abgeben. Mit dieser 9:0 Führung hatte der VfB seinen vierten Heimsieg bereits sicher. In der 2. Einzelrunde dominierte der VfB-Sechser weiter und erhöhte durch Siege von Lev, Gündel und Pippig auf 12:0. Christian Dürkop musste nach 2:0 Satzführung gegen Frank Preiß noch in die Verlängerung. In vielen sehenswerten Ballwechseln hatte er zum Schluss das Quäntchen mehr an Glück und siegte knapp mit 18:16 in der Verlängerung des 5. Satzes. In den letzten beiden Spielen unterlagen Daniel Sprenger und Carsten Wolf in engen Spielen 2:3 zum am Ende verdienten 13:2 Endstand.   

Weiterlesen: Punktspielberichte 10./11.11.2018

1. Mannschaft  - Landesliga

 

 

VfB zeigt sich zufrieden – Sieg und Niederlage zum Hinrundenabschluß

 

 

SV MT Wilkau-Haßlau  -  VfB Lengenfeld                        7:9

 

 

Im 1. Spiel des Tages mussten die VfB-Herren in Wilkau-Haßlau antreten. Auswärts war für die Lengenfelder in den letzten Jahren wenig zu holen, zumal auch Carsten Gündel nicht spielen konnte. Die Hausherren mussten ebenfalls auf die Nummer 1 Steffen Höpfner verzichten. In den Doppeln hatten die Wilkauer die Nase deutlich vorn und gingen mit 2:1 in Führung. Lukas Lev und Daniel Sprenger gewannen das einzige Doppel klar mit 3:0. Im vorderen Paarkreuz drehte der VfB den Rückstand durch 2 Siege von Lev und Pippig zum 3:2, ehe Wilkau im mittleren Paarkreuz durch 2 Siege wieder die 4:3 Führung übernahm. Die gut aufgelegten Philipp Dietel und Carsten Wolf im hinteren Paarkreuz gewannen ihre beiden Einzel und Lengenfeld ging wiederum mit 5:4 in Führung. Zu Beginn der 2. Einzelrunde erhöhte Lukas Lev auf 6:4, doch die Gastgeber kämpften sich heran und lagen mit 3 klaren Siegen plötzlich wieder mit 7:6 vorn. Nun war das hintere Paarkreuz erneut gefordert. Dietel und Wolf verloren beide den 1. Satz, doch am Ende gewannen beide mit 3:1 Sätzen und der VfB ging mit einem 8:7 Vorsprung in das Abschlussdoppel. Lukas Lev und Daniel Sprenger machten nach gewonnenem 1. Satz zu viele einfache Fehler und so gerieten beide mit 1:2 in Rückstand. Mit einer kämpferischer Leistung schafften beide noch den Satzausgleich. Bei 0:3 Rückstand im Entscheidungssatz zündeten Lev/Sprenger den „Turbo“. 11 Punkte in Folge mit vielen sehenswerten Ballwechseln brachten den Sieg im Entscheidungsdoppel und den wichtigen 9:7 Auswärtserfolg für den VfB.  

Weiterlesen: Punktspielberichte 17./18.11.2018