Login

Besucher seit 29.10.2014: | Heute 14 | Gestern 26 | diesen Monat 844 | Gesamt 47087

Frohes Fest & Rückblick auf die Hinrunde 2017/2018

 

Die Abteilung Tischtennis des VfB Lengenfeld 1908 wünscht allen Mitgliedern und Anhängern des Vereins ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest. Außerdem wünschen wir euch einen guten Rutsch ins neue Jahr 2018.

 

 

 

Wir möchten die Zeit nutzen um einen kleinen Rückblick auf die Hinrunde der Saison 17/18 zu werfen. Eine Saison in die der VfB mit 6 Herrenmannschaften und 3 Nachwuchsmannschaften startete. Nach den Abstiegen der 2. Und 4. Herrenmannschaft stand das Ziel Wiederaufstieg ganz oben. Aber auch die 1. Mannschaft sollte nach ihrem Aufstieg in die Landesliga wieder eine schwere Saison vor sich haben um die Klasse zu halten. Bei diesen Zielen versuchten auch unsere Neuzugänge mitzuhelfen.

 

 

1. Herrenmannschaft – Landesliga

 

Unsere 1. Herren startete mit viel Euphorie in die Landesliga, da man zum einen den direkten Wiederaufstieg geschafft hatte und im Sommer eine neue Nummer 1 zum VfB kam. Naja „NEU“ kann man nicht direkt sagen, denn unser Lukas Lev kam zurück um dem VfB beim Ziel Klassenerhalt zu helfen. Die Vorrunde lief soweit auch fast perfekt. Man steht mit 11:7 Punkten auf Platz 3 der Landesliga und verlor nur gegen die Ersten beiden und die vollspielenden Holzhausener. Es gab viel Neues in der Mannschaft da zum ersten Mal Toni Pippig Mannschaftsleiter war und Carsten Gündel sein Vertreter. Man könnte sagen, dass die 1. Herrenmannschaft noch einen Lernprozess durchläuft und dafür die Ergebnisse sehr gut sind. Neben der besten Nummer 1 (Bester Spieler im vorderen Paarkreuz) hatte die 1. Herren auch den wohl besten Ersatzspieler der Landesliga mit Carsten Wolf. Außerdem ist eine große Stäke das Doppel. Der VfB stellt das beste Doppel der Liga mit Lukas Lev und Daniel Sprenger.

Wir hoffen, dass es 2018 so weitergeht und die Mannschaft sich spielerisch als auch als Team immer weiterentwickelt.

 

2. Herrenmannschaft – Bezirksklasse

 

Die VfB-Reserve musste über den Sommer erstmal den bitteren Abstieg verkraften. Jedoch stand schnell fest, dass es nur ein Ziel geben kann: WIEDERAUFSTIEG. Insbesondere wenn man sich die Aufstellung ansah, konnte man nur vom Aufstieg reden. Carsten Wolf kam aus der 1. Mannschaft runter in die 2. Herren und auch Frank Scholz kehrte nach einem Gastjahr in Tirpersdorf zurück.

Als klarer Favorit war die 2. Herren die gejagte Mannschaft von Anfang an. Und so spielte sie auch. Obwohl die Mannschaft erst Mitte der Saison das erste Mal voll spielte, konnte sie dennoch alle Spiele relativ deutlich gewinnen. Etwas knapp war es im Heimspiel gegen Treuen als man kurzfristig auf 2 Ersatzspieler zurückgreifen musste und auch gegen Tirpersdorf, welche durch ihre kämpferische Leistung und einen überragenden Mike Böhmer sich bis ins Entscheidungsdoppel kämpften.

Schmerzlich war der langfristige Ausfall von Jörg Scheibe. Jedoch kam es auch zum Glücksfall für die VfB-Reserve, da in den letzten beiden Punktspielen unser Nico Meinhold wieder da war und keinerlei Anlaufschwierigkeiten hatte. Somit wurde die Mannschaft nochmal verstärkt und steht nun mit 18:0 Punkten eindeutig auf Platz 1 der Bezirksklasse. Betrachtet man die Einzelauswertung ist Lengenfeld jedoch nur zweitklassig, da sowohl Carsten Wolf im vorderen Paarkreuz als auch sein Vater Mario Wolf im mittleren Paarkreuz nur den 2. Platz belegen. Aber wie so oft zählt die Mannschaft beim VfB und da ist man einsame Spitze. Dies zeigt sich in der Doppelstärke des VfB. Wie in der 1. Mannschaft stellt der VfB auch in der Bezirksklasse das stärkste Doppel der Liga mit Frank Scholz und Michael Golz.

Es heißt jetzt dranbleiben und den Aufstieg so schnell wie möglich eintüten.

 

3. Herrenmannschaft – Vogtlandliga

 

Die 3. Mannschaft schaffte es in der Vorsaison auf Platz 3 der Vogtlandliga und wurde durch Cheffe Mathias Bohne und Brian Schneider verstärkt. Die Erwartungen gerade bei den Alten Hasen war groß und ein teil der Mannschaft liebäugelte mit dem Aufstieg. Zu Beginn ging es auch gut los und bis Anfang November konnte man die Tabellenführung verteidigen. Jedoch kam dann der erste Dämpfer mit dem Unentschieden in Schöneck. Da schob man es aber noch auf die Ersatzstellung. Doch gegen den Mitfavoriten Klingenthal kam dann die Ernüchterung. In einem katastrophalen Spiel aus VfB Sicht verlor man 10:5, da die Doppel und auch die Nummer 1 des VfB (Cheffe selbst) ein Totalausfall waren. Die Hoffnung auf den Vogtlandmeister sind dahin, denn Klingenthal scheint souverän diesen Titel zu erringen. Jedoch ist die 3. Mannschaft immer noch souverän 2. Platz mit 15:3 Punkten und hat 4 Punkte Vorsprung auf den Rest der Liga. In einer etwas veränderten Rückrundenaufstellung muss man nun versuchen diesen Platz zu halten um sich eventuelle Türen auf den Aufstieg offen zu halten.

Hervorzuheben sind Olf Fischer als Zweiter im Mittleren Paarkreuz und Brian Schneider als Zweiter im Hinteren Paarkreuz sowie Ringo Degelmann als Vierter im Hinteren Paarkreuz. Außerdem ist die Leistung von Franz Lanzinger im Vorderen Paarkreuz mit 9:7 sehr bemerkenswert.

 

4. Herrenmannschaft – 1. Kreisliga

 

Unsere 4. Herren ging mit einem klaren Ziel vor Augen in die neue Saison: AUFSTIEG. In der aktuellen Lage benötigt der Verein eine weitere 6er Mannschaft um die Jugendspieler optimal im Herrenspielbetrieb einbauen zu können. Deshalb schmerzte der Abstieg in der Vorsaison. Mit einer stark aufgestellten Mannschaft ging es los, doch von Anfang an gab es Besetzungsprobleme. Das erste wichtige Spiel gegen Treuen 3 konnte man noch Unentschieden gestalten und war fast noch zufrieden damit, jedoch setzte es dann gegen die ungeschlagene 2. Heinsdorfermannschaft eine knappe Niederlage und der Aufstieg schien schon verloren. Doch wie ein Weihnachtsgeschenk verlor Heinsdorf zum Ende der Hinrunde noch ein Spiel und Hoffnung keimt auf. Lengenfeld 4 ist ein Punkt hinter dem Ersten und 2 Punkte vor dem Dritten. Somit ist in der Rückrunde alles möglich aber man muss konstant mit den besten Leuten spielen um dieses Ziel zu erreichen. Schaut man auf die Einzelauswertung ist der VfB einsame Spitze. Im Vorderen Paarkreuz ist Andreas Wolf der Beste und Michael Kretzschmann auf Platz 4. Im Hinteren Paarkreuz sind Nino Schubert und Frank Böttger, Platz 2 und 3. Zusätzlich belegt das Doppel Michael Kretzschmann und Andreas Wolf den Zweiten Platz in der Doppelauswertung.

Zur Rückrunde wird es eine kleine Veränderung geben mit der sich der VfB das eine Quäntchen nach oben erhofft um den Aufstieg zu schaffen.

 

5. Herrenmannschaft – 2. Kreisliga

 

Unsere 5. Herren landet nach der Hinrunde mit 9:5 Punkten im Mittelfeld. Es ist eine schwere Saison für die Mannen um Kapitän Ralf Holz alias Holli. Ständig muss man versuchen die Mannschaft vollzubekommen und spielt eigentlich dauerhaft in anderer Besetzung. Der Vorteil für den VfB ist, dass immer wieder Nachwuchsspieler bei den Herren reinschnuppern können und ihre Erfahrung in der 2. Kreisliga machen können. Die Mannschaft hat auch einen kleinen Star in ihren Reihen: unser Holli. Holli ist der Spieler beim VfB der die meisten Punktspiele in der Hinrunde bestritt egal ob in der 5. Herren oder als Ersatzspieler in 2., 3. und 4. Herrenmannschaft. Zudem konnte er auch Mannschaftsübergreifend 27 Einzelspiele gewinnen. Soviel wie kein anderer Spieler des VfB. Auch in der 2. Kreisliga ist er der Beste Spieler im Vorderen Paarkreuz.

Auch wenn es immer bunt gemischt ist, können sich die Nachwuchsspieler glücklich schätzen mit son einem Routinier zusammen zu spielen.

Der VfB hofft, dass die 5. Mannschaft zur Rückrunde etwas mehr Konstanz bekommt, obwohl es auch für den Gegner schwierig ist gegen Lengenfeld 5 zu spielen, da man nie weis wie der VfB antritt. Es ist eine Wunderkiste!

 

6. Herrenmannschaft – 3. Kreisliga

 

Unsere neugegründete 6. Herrenmannschaft hat einen Vorteil zu allen anderen Herren: Sie können nicht absteigen. Zudem haben sie die meisten aufgestellten Spieler. Doch das sind keine Gründe um eine ruhige Saison zu spielen. Der 6. Herren geht es wie der 5. Herren, da sie immer nach Spielern suchen. Die Mannschaft belegt mit 9:5 Punkten den 3. Platz. Die Mannschaft gibt jungen Spielern die Chance Erfahrung zu sammeln und kämpft um jeden Punkt. Ihr Bester ist Marcus Geyer, der Vierte im Vorderen Paarkreuz ist. Für eine Sensation sorgte jedoch die 6. Mannschaft, denn sie konnte nach der Weihnachtsfeier mit nur 3 Mann ihr Punktspiel in Klingenthal gewinnen. Das muss man erstmal nachmachen.

Auch in der Rückrunde geht es für die 6. Herren zu aller erst darum, dass immer 4 Spieler da sind und dass die Nachwuchsspieler Erfahrung sammeln können. Zudem sind es die wichtigsten Ersatzleute für die oberen Mannschaften.

 

Jugendmannschaft – Vogtlandliga Jugend Staffel 2

 

Zu Beginn der Saison wollte der VfB mit 2 Jugendmannschaften starten. Jedoch musste man eine Mannschaft zurückziehen, da Nachwuchsspieler aufgehört haben. So kam es dazu, dass in der Jugend immer durchgewechselt wurde und es organisatorisch nicht so einfach war. Nach der Hinrunde steht die Jugend auf Platz 5 mit 5:7 Punkten. Die Meinung des Cheffes dazu ist, dass dieser Tabellenplatz etwas zu schlecht ausfällt. Hinter dem klaren Favoriten aus Schönbrunn kann die Jugend des VfB mitspielen und muss sich nicht verstecken. Das Hauptziel wurde erreicht, dass die Spieler, welche fast alle noch Schüler spielen könnten, ihre Erfahrungen sammeln und sich weiterentwickeln.

Zur Rückrunde wird die Jugend wieder angreifen und versuchen sich im vergleich zur Hinrunde zu steigern. Man darf gespannt sein wie die Entwicklung weitergeht und jeder ist aufgefordert die Jungs und Mädels weiter zu untertstützen.

 

1. Schülermannschaft – Vogtlandliga Schüler Staffel 2

 

Die 1. Schülermannschaft besteht aus Jungs die fast alle schon 1 Jahr Punktspiele hinter sich haben und das sieht man. Von Anfang an spielten sie souverän auf und fuhren einen Sieg nacheinander ein. Spannenden Spiele gegen Treuen 1 oder Schönbrunn konnten gewonnen werden und dabei zeigte sich ein Super Teamgeist. Lediglich gegen Röthenbach musste man dem Gegner zum Sieg gratulieren. Die 1. Schüler steht somit auf Platz 2 mit 12:2 Punkten. Dies würde bedeuten, dass die Mannschaft an der Endrunde der Vogtlandliga teilnehmen darf, was ein riesen Erfolg wäre. Bester Spieler der Mannschaft ist Tom Rosner, welcher Zweiter in der Einzelbilanz ist.

Das Ziel für die Rückrunde ist klar: Man möchte den 2. Platz halten. Dazu sind wieder Siege gegen Treuen 1 und Schönbrunn erforderlich und außerdem ist eine Überraschung gegen Röthenbach nicht ausgeschlossen.

 

2. Schülermannschaft – Vogtlandliga Schüler Staffel 2

 

Die 2. Schülermannschaft besteht aus Kindern, welche ihre ersten Wettkämpfe bestreiten und sich mit den ganzen Abläufen erstmal zurechtfinden müssen. Dabei belegen sie den 7. Platz mit 3:11 Punkten. Super Ergebnisse mit einem Sieg gegen Heinsdorf und einem Unentschieden gegen Treuen 2 konnten schon erreicht werden. Es sind die kleinen Erfolge, die man in der 2. Schüler feiert, zum Beispiel wenn der Jüngste, unser Samuel Flechsing, den ersten Sieg holt.

Die Mannschaft soll auch in der Rückrunde weiter Erfahrung sammeln und vielleicht kann man sich noch vor Treuen 2 schieben und damit eine super erste Saison abschließen.

Auch ein Lob an die Betreuer der Schülermannschaften: Sebastian Bohne (1. Schüler) und Luca Scheibe (2. Schüler).