Login

Besucher seit 29.10.2014: | Heute 39 | Gestern 51 | diesen Monat 938 | Gesamt 40577

1. Mannschaft  - Landesliga

 

 

Doppelspieltag mit nur einem Punkt für den VfB

 

 

SV MT Wilkau-Haßlau  -  VfB Lengenfeld                8:8

 

Doppelspieltag für den VfB und nach 2 Siegen aus den ersten zwei Spielen wollten die Lengenfelder auch in Wilkau-Haßlau ein gutes Ergebnis erzielen. Der Auftakt war verheißungsvoll. Alle 3 Eingangsdoppel gingen in überzeugender Manier auf das Konto des VfB zur wichtigen 3:0 Führung. Lukas Lev und Toni Pippig erhöhten auf 5:2 aus Sicht des VfB. Die Wilkauer aber kämpften und kamen durch 2 Siege im hinteren Paarkreuz auf 4:5 heran. In der 2. Einzelrunde erspielte Spitzenspieler Lukas Lev die 6:4 Führung mit einem klaren 3:0 gegen Max Tautenhahn. Wilkau hat dann aber in den folgenden Spielen das Quäntchen Glück auf ihrer Seite. Carsten Gündel konnte eine 2:0 Führung gegen Mike Wolf nicht in einen Sieg ummünzen und verlor noch mit 3:2. Ebenfalls Philipp Dietel verlor nach gutem Spiel gegen Abwehrspieler Ronny Rapp im Entscheidungssatz. Auch Toni Pippig unterlag mit 1:3 gegen Chris Poller und so gingen erstmals die Hausherren aus Wilkau mit 7:6 in Führung. Zwar konnte Christian Dürkop zum 7:7 ausgleichen, aber nach 0:3 Niederlage von Daniel Sprenger gingen die Vogtländer mit einem 7:8 Rückstand ins Abschlussdoppel. Im letzten Doppel behielten Lev/Sprenger nach 0:1 Satzrückstand am Ende mit 3:1 die Oberhand gegen Tautenhahn/Tannigel und sicherten zumindest einen Punkt für den VfB.

 

 

Punkte: Lukas Lev 3; Carsten Gündel 0,5; Toni Pippig 1,5; Philipp Dietel 0,5; Christian Dürkop 1,5; Daniel Sprenger 0,5

 

 

ESV Lok Zwickau  -  VfB Lengenfeld                12:3

 

Im 2. Spiel des Tages mussten die VfB-Spieler beim stark besetzten Absteiger aus der Sachsenliga dem ESV Lok Zwickau antreten. In den Doppeln konnten nur Lev/Sprenger überzeugen. Pippig/Dietel unterlagen nach 2:0 Führung noch im Entscheidungssatz. In den Einzeln zeigte sich die Überlegenheit der Zwickauer. Lukas Lev punktete als einziger VfB-Spieler gegen Pierre Grobitzsch in der 1. Einzelrunde. Daniel Sprenger verlor nach einem guten Spiel unglücklich gegen Oliver Raab mit 12:10 im Entscheidungssatz. Mit einem 2:7 Rückstand ging es in die 2. Einzelrunde ohne verändertes Bild. Im Spitzenduell der beiden Teams zwischen Thomas David als Lengenfelder Stadtmeister und Lukas Lev musste der Tscheche in Reihen des VfB seine 1. Niederlage hinnehmen. In 4 engen Sätzen und attraktiven Ballwechseln konnte der Zwickauer mit 3:1 triumphieren. Beim Stande von 2:9 erzielte Toni Pippig mit seinem 3:1 Sieg über Christian Franz den dritten und letzten Punkt für den VfB. Die restlichen 3 Einzel gingen auf das Konto der Hausherren zum verdienten 12:3 Heimsieg.  

Am 04.11.2017 geht’s weiter mit dem nächsten Doppelspieltag auswärts bei den 3. Mannschaften in Holzhausen und Leutzsch.

 

Punkte: Lukas Lev 1,5; Carsten Gündel 0; Toni Pippig 1; Philipp Dietel 0; Christian Dürkop 0; Daniel Sprenger 0,5

 

 

 

2. Mannschaft - Bezirksklasse

 

TTV 1979 Tirpersdorf  -  VfB Lengenfeld 2          7:9

 

Knapper Sieg sichert weiße Weste als Tabellenführer

 

Die 2. Mannschaft des VfB machte es auch wie in der Vorwoche gegen Treuen mehr als spannend und siegte erst im Entscheidungsdoppel mit 9:7 in Tirpersdorf. Ohne den etatmäßigen Stammsechser konnte nur eines der 3 Auftaktdoppel gewonnen werden. Frank Scholz und Carsten Wolf waren erfolgreich. In den Einzeln spielten die Hausherren aus Tirpersdorf motiviert auf und machten es dem Favoriten aus Lengenfeld sehr schwer. Durch Siege von Carsten Wolf und Frank Scholz im vorderen und mittleren Paarkreuz konnte der 3:4 Anschluss gewahrt werden. Im hinteren Paarkreuz ging dann der VfB durch Siege von Franz Lanzinger und Mathias Bohne erstmals mit 5:4 in Führung. In der 2. Runde dann Pech für den VfB. Carsten Wolf verlor nach 2:0 Satzführung gegen Mike Böhmer noch mit 3:2 und Tirpersdorf glich wieder aus zum 5:5. Mario Wolf konterte gegen Axel Goldbach zur erneuten 6:5 Führung. Durch Siege von Heiko Gerber und Mathias Bohne konnte die Führung bis zum Schluss gehalten werden. Beim Stande von 8:7 musste das Abschlussdoppel entscheiden. Mario Wolf und Heiko Gerber steigerten sich nach verlorenem 1. Satz und gewannen am Ende mit 3:1 das Doppel und sicherten so den knappen 9:7 Auswärtserfolg in Tirpersdorf.

 

Punkte: Carsten Wolf 1,5; Mario Wolf 1,5; Heiko Gerber 1,5; Frank Scholz 1,5; Franz Lanzinger 1; Mathias Bohne 2

 

 

weitere Ergebnisse:

 

Heinsdorf 2  -  Lengenfeld 4                       8:6 

Punkte: A. Wolf 1,5; M. Kretzschmann 1,5; N. Schubert 2; F. Böttger 1