Login

Besucher seit 29.10.2014: | Heute 7 | Gestern 39 | diesen Monat 901 | Gesamt 55200

1. Mannschaft  - Landesliga

 

 

VfB zeigt sich zufrieden – Sieg und Niederlage zum Hinrundenabschluß

 

 

SV MT Wilkau-Haßlau  -  VfB Lengenfeld                        7:9

 

 

Im 1. Spiel des Tages mussten die VfB-Herren in Wilkau-Haßlau antreten. Auswärts war für die Lengenfelder in den letzten Jahren wenig zu holen, zumal auch Carsten Gündel nicht spielen konnte. Die Hausherren mussten ebenfalls auf die Nummer 1 Steffen Höpfner verzichten. In den Doppeln hatten die Wilkauer die Nase deutlich vorn und gingen mit 2:1 in Führung. Lukas Lev und Daniel Sprenger gewannen das einzige Doppel klar mit 3:0. Im vorderen Paarkreuz drehte der VfB den Rückstand durch 2 Siege von Lev und Pippig zum 3:2, ehe Wilkau im mittleren Paarkreuz durch 2 Siege wieder die 4:3 Führung übernahm. Die gut aufgelegten Philipp Dietel und Carsten Wolf im hinteren Paarkreuz gewannen ihre beiden Einzel und Lengenfeld ging wiederum mit 5:4 in Führung. Zu Beginn der 2. Einzelrunde erhöhte Lukas Lev auf 6:4, doch die Gastgeber kämpften sich heran und lagen mit 3 klaren Siegen plötzlich wieder mit 7:6 vorn. Nun war das hintere Paarkreuz erneut gefordert. Dietel und Wolf verloren beide den 1. Satz, doch am Ende gewannen beide mit 3:1 Sätzen und der VfB ging mit einem 8:7 Vorsprung in das Abschlussdoppel. Lukas Lev und Daniel Sprenger machten nach gewonnenem 1. Satz zu viele einfache Fehler und so gerieten beide mit 1:2 in Rückstand. Mit einer kämpferischer Leistung schafften beide noch den Satzausgleich. Bei 0:3 Rückstand im Entscheidungssatz zündeten Lev/Sprenger den „Turbo“. 11 Punkte in Folge mit vielen sehenswerten Ballwechseln brachten den Sieg im Entscheidungsdoppel und den wichtigen 9:7 Auswärtserfolg für den VfB.  

Weiterlesen: Punktspielberichte 17./18.11.2018

1. Mannschaft  - Landesliga

 

 

 

VfB Lengenfeld  -  SV Rotation Süd Leipzig 2                13:2

 

Höchster Saisonsieg gegen den Aufsteiger

 

Im Duell gegen die 2. Vertretung des SV Rotation Süd Leipzig konnte der VfB seinen bisher höchsten Heimerfolg feiern. Mit einem klaren 13:2 Sieg setzte sich der VfB gegen den ersatzgeschwächten Aufsteiger durch. Der VfB legte einen super Start hin. Alle 3 Doppel konnten ohne Satzverlust klar mit 3:0 gewonnen werden. Die Dominanz der Hausherren setzte sich auch in den Einzeln fort. Alle 6 Einzel gingen ebenfalls klar auf das Konto der Hausherren. Lediglich Toni Pippig und Daniel Sprenger mussten einen Satz abgeben. Mit dieser 9:0 Führung hatte der VfB seinen vierten Heimsieg bereits sicher. In der 2. Einzelrunde dominierte der VfB-Sechser weiter und erhöhte durch Siege von Lev, Gündel und Pippig auf 12:0. Christian Dürkop musste nach 2:0 Satzführung gegen Frank Preiß noch in die Verlängerung. In vielen sehenswerten Ballwechseln hatte er zum Schluss das Quäntchen mehr an Glück und siegte knapp mit 18:16 in der Verlängerung des 5. Satzes. In den letzten beiden Spielen unterlagen Daniel Sprenger und Carsten Wolf in engen Spielen 2:3 zum am Ende verdienten 13:2 Endstand.   

Weiterlesen: Punktspielberichte 10./11.11.2018

2. Mannschaft – 2. Bezirksliga

 

VfB Lengenfeld 2  -  TV Ellefeld           6:9

 

Knappes Duell gegen den ungeschlagenen Tabellenführer

 

Mit einer knappen 9:6 Niederlage gegen den noch ungeschlagenen Tabellenführer aus Ellefeld verkaufte sich die 2. Mannschaft des VfB als Aufsteiger trotz Ersatzstellung teuer. Nach Doppeln gingen die Hausherren mit 2:1 in Führung. Ellefeld aber erwischte einen besseren Start in den Einzeln. 4 Siege in Folge brachten die 5:2 Führung für die Gäste. Frank Scholz verkürzte im hinteren Paarkreuz auf 3:6 nach der 1. Einzelrunde. Im Spitzenduell siegte Carsten Wolf gegen Daniel Tihi in einem sehr engen Spiel mit 3:2 und verkürzte auf 4:6. Die Gäste spielten weiter konzentriert auf und zogen mit 3 Einzelerfolgen in Serie auf 9:4 uneinholbar davon. Frank Scholz und Peter Heinzmann erkämpften Punkt Nummer fünf und sechs zum 9:6 Endstand.

Weiterlesen: Punktspielberichte 27./28.10.2018